Körpereigenes Eiweiß schützt nach Schlaganfall

 
REHACare Messe
 
 
 
 

Übersicht...

C. Erk
Jonas Seniorengarten
phoenixmedia gmbh
Notruf plus
Ezialis Webhosting
...und mehr...

 

 

 

Wissenschaftler der Universität Magdeburg haben herausgefunden, dass das körpereigene Eiweiß Thrombin die Nervenzellen im Gehirn nach einem Schlaganfall vor dem Absterben schützt.

Erstmals sei die schützende Wirkung von Thrombin nicht nur an einzelnen Nervenzellen nachgewiesen worden, sondern am gesamten Gehirn. Vor einem Einsatz von Thrombin beim Menschen seien allerdings noch weitere Forschungen notwendig. Ein noch ungelöstes Problem ist die Frage, wie das Thrombin innerhalb weniger Stunden nach einem Schlaganfall an die Nervenzellen im Gehirn gebracht werden kann. Die Wissenschaftler wollen nun herausfinden, ob Thrombin auch im Gehirn gebildet werden kann.


Quelle: Berliner Morgenpost 16.03.00